Anna Bader

Germany

Anna Bader

Deutschland

„Klippenspringen ist Ballett: Es beinhaltet Anmut, Drehungen, Schwerelosigkeit und manchmal sogar schmerzende Füsse." Die Antwort der 34-Jährigen auf die Frage, wieso sie Klippenspringen dem Ballett vorgezogen habe, sagt viel über ihre Haltung gegenüber dem Sport und ihren Sprungstil aus.

Wenn wir uns Anna Bader's World Series Geschichte studieren, dann verspricht 2018 eine gute Saison zu werden: 2014 und 2015 ging sie als permanente Klippenspringerin in den Wettbewerb, nach ihrer Babypause im Jahr 2016 feierte sie 2017 ein starkes Comeback als Wildcard-Teilnehmerin. Bei drei von ihren vier Tour-Stopps landete sie auf dem Siegertreppchen, womit sie den Status als permanente Athletin für die RBCD World Series 2018 mehr als verdient.

Die leidenschaftliche Weltenbummlerin und selbsternannte Nomadin spricht fliessend Spanisch und Englisch und ist diplomierte Sprach- und Turnlehrerin. Für sie bedeutet Teil der Red Bull Cliff Diving World Series zu sein: „Der Geruch von Gefahr, Schwerelosigkeit und das Überwinden von Grenzen."