Gary Hunt

Vereintes Königreich

Gary Hunt

Grossbritannien

Die 10. Saison der Red Bull Cliff Diving World Series ist natürlich auch das 10. Jubiläum des Allstars Gary Hunt, der Jahr für Jahr das Publikum mit Sensationssprüngen verzaubert. Auf dem schwierigsten Klippensprung der Geschichte steht sein Name geschrieben – der Dreifachvorwärtssalto mit viereinhalb Schrauben, auch bekannt unter dem Namen „Double in, double out".

Der talentierte Jongleur und ehemalige Mathematikstudent hat im Laufe seiner RBCD World Series Karriere eine ordentliche Sammlung an Titeln und Rekorden angesammelt: 30 Event-Siege und 24 Podiumsplätze in 65 Wettkämpfen. Und er hat nicht einen einzigen Event verpasst. „Ich will immer neue Rekorde brechen und Neues ausprobieren, das berührt natürlich einen Nerv und ist der Grund, wieso ich immer weitermachen muss." In den neun bestehenden Jahren der World Series hat Gary ganze sechs Mal den Gesamttitel gewonnen.

Die Liste könnte noch erweitert werden mit den meisten Podiumsplätzen hintereinander (21) und den meisten Gewinnen hintereinander (6). Aber der 33-Jährige ist noch so viel mehr als „nur" ein hervorragender Klippenspringer. Neben Mathematik weckt auch Kriminalistik sein akademisches Interesse, er ist ein talentierter Pianist, obwohl er das vehement verleugnet und er jongliert wie ein Profi. Vor kurzem lernte er Französisch und beantwortet nun Interviewfragen der französischsprachigen Presse fliessend in ihrer Muttersprache. Aber vor allem ist Gary Hunt sehr bescheiden und entspannt, man kann mit ihm über Alles und seinen Bruder reden. So lange man nicht seine Rekorde im Klippenspringen erwähnt...